NEWS

KURZPARKZONE - ANTWORTEN AUF HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Die Kurzparkzone wird im Juni im gesamten Ortsgebiet (mit Ausnahme des Betriebsgebietes) inkrafttreten. Ohne Parkberechtigung (Ausnahmegenehmigung) ist das Parken mit Parkuhr/Parkscheibe maximal 3 Stunden erlaubt. Die Beantragung von Parkberechtigungen ist ab April möglich. Die Zone wird im Juni Inkrafttreten.

1) Wann tritt die Kurzparkzone in Kraft?
Im Juni 2024

2) Warum kommt die Kurzparkzone in ganz Leopoldsdorf?
Bei einer Umsetzung in Teilgebieten würde sich das ­Park­platzproblem in „Verdrängungszonen” verschieben (siehe Ortsplan unten)

3) Wann kann ich um eine Parkberechtigung (=Ausnahmegenehmigung) ansuchen?
Ab April (derzeit wird noch das technische System eingerichtet)

4) Wer bekommt eine Parkberechtigung?
- BewohnerInnen mit Hauptwohnsitz in Leopoldsdorf
- Personen mit Arbeitsplatz in Leopoldsdorf
- Gewerbetreibende mit Leopoldsdorfer Betriebsstandort in der Kurzparkzone

Die Parkberechtigung kann für ein beliebiges ­Autokennzeichen verwendet werden!

5) Heißt das, es ist egal, auf wen das Auto angemeldet ist?
Genau. Somit kann die Parkberechtigung auch für ein Firmenauto genutzt werden.

6) Muss das Autokennzeichen aus dem Bezirk sein (BL).
Nein. Auch Wiener Kennzeichen oder andere sind möglich. Aber pro hauptgemeldeter Person wird immer maximal 1 Ausnahmegenehmigung erteilt.

7) Wo/Wie kann ich um eine Parkberechtigung ­ansuchen?
Ab April hier auf dieser Seite online - der direkte Link zu dieser Seite www.leopoldsdorf.gv.at/parken
oder am Gemeindeamt, Hauptstraße 27
Öffnungszeiten: Montag 07.00 - 12.00 u. 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 07.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag 13.00 – 19.00 Uhr

8) Von wann bis wann ist die Kurzparkzone gültig?
Montag – Freitag: 08.00 - 20.00 Uhr, Samstag: 08.00 - 12.00 Uhr (werktags)

9) Wieviel kostet die Parkberechtigung?
24,80 Euro (Bundesabgabe und Verwaltungsabgabe), gültig für 2 Jahre ab Datum der Ausstellung.

10) Muss ich die Parkberechtigung sichtbar ins Auto legen?
Nein, die Überprüfung erfolgt über das Kennzeichen.

11) Was tun, wenn Besucher/Firmen kommen?
Parkscheibe/Parkuhr verwenden und gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen! 3 Stunden ist das Parken ­kostenlos ­erlaubt. Auf die nächste volle Viertelstunde darf aufgerundet werden.

12) Was mache ich, wenn ich 2 Fahrzeuge habe?
Mit jenem Fahrzeug ohne Parkberechtigung ist das Parken auf der Straße mit Parkscheibe/Parkuhr maximal 3 Stunden erlaubt. Die Leopoldsdorfer Bauverordnung sieht vor, dass jeder Haushalt einen oder mehrere Parkplätze auf Eigengrund haben muss. Bitte nutzen Sie diese Stellflächen für Ihr Zweitauto.

13) Ich fahre regelmäßig mit einem anderen Firmenauto und habe dadurch immer ein anderes Kenn­zeichen. Was kann ich tun?
Parkscheibe/Parkuhr einlegen. Auf eigener Stellfläche parken.

14) Ich habe ein neues Kennzeichen – was muss ich tun?
Sie müssen um eine neue Parkberechtigung ansuchen. Diese ersetzt dann die alte.

15) Wo ist die Kurzparkzone gültig?
In ganz Leopoldsdorf mit Ausnahme von Teilen des Betriebsgebietes (s. Plan). Die Zone wird auf der Straße blau markiert und Verkehrszeichen werden aufgestellt.

16) Gilt die Kurzparkzone für private Parkplätze?
Nein

17) Gilt die Kurzparkzone auch vor meiner eigenen Haus- bzw. Grundstückseinfahrt?
Ist die Einfahrt Teil der öffentlichen Straße? Dann gilt dort die Kurzparkzone.

18) Gilt die Kurzparkzone auch für einspurige Fahrzeuge?
Nein

19) Gilt die Kurzparkzone für Anhänger bzw. Wohnwagen?
Anhänger und Wohnwagen dürfen nur mit einem Zugfahrzeug abgestellt werden.

20) Wer kontrolliert die Kurzparkzone?
Die Kontrolle erfolgt durch eine externe Sicherheitsfirma.

Weiterer Verlauf der Kurzparkzone?
Nach ca. einem Jahr wird die Auswirkung der Kurzparkzone überprüft.

Ist Ihre Frage bzw. Antwort nicht dabei?
Dann wenden Sie sich bitte mit Ihrer Frage an das Gemeindeamt unter verkehr@leopoldsdorf.gv.at

 

Damit Leopoldsdorf bestens für die Einführung der flächendeckenden Parkregelung gerüstet ist, wurden vorerst zahlreiche technische Systeme für die administrative Abwicklung geprüft und das bestmögliche evaluiert. Nun muss das System eingerichtet werden.

  • Die Kurzparkzone hat eine Geltungsdauer von Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr sowie am Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr.
  • Parkdauer max. 3 Stunden, Tarif der Kurzparkzone gebührenfrei.
  • Der Nachweis erfolgt ausschließlich durch eine Parkscheibe (Parkuhr).

Anrainerparken Ausnahmegenehmigung
Für jede Person ab dem vollendeten 17. Lebensjahr mit Hauptwohnsitz Leopoldsdorf, welche innerhalb der Kurzparkzone wohnt, besteht die Möglichkeit des Ansuchens einer Ausnahmegenehmigung (für ein Kennzeichen) beim Gemeindeamt.

Betriebsparken
Parkberechtigung (Ausnahmebewilligung) für firmeneigene Kraftfahrzeuge (Zulassungs­besitzer bzw. Nutzungsberechtigung) nach Art des Betriebes unter Erfüllung der Voraussetzungen des §45 Abs. 4a StVO 1960 max. 5 Kennzeichen je Betriebsstandort.

Parkberechtigungen und Kosten
Die Ausnahmegenehmigung gilt - unter Einhaltung der obgenannten Bedingungen - generell max. 2 Jahre. Vor Ablauf dieser 2 Jahre ist ein neuer­liches Ansuchen erforderlich.

Die Kosten der Ausnahmegenehmigung betragen an Bundesabgaben 14,30 Euro sowie 10,50 Euro Verwaltungsabgaben somit 24,80 Euro gesamt für max. 2 Jahre.

Erteilung der Ausnahmegenehmigung (nach Antrag) erfolgt per Bescheid durch die Marktgemeinde. Es ist eine flächendeckende Parkregelung für das gesamte Ortsgebiet mit Ausnahme des Betriebsgebietes angedacht (siehe Ortsplan).

Ortsplan mit eingezeichneter Kurzparkzone